ASV Aufseß : FSG Gunzendorf 3:3 (2:2)

Im vorletzten Heimspiel der Saison 2018/19 empfing der Zehnte ASV Aufseß den Fünften FSG Gunzendorf! Für beide Mannschaften ging es nach oben und unten um nichts mehr, nur noch um Platzierungen! Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit sechs Treffern! Die Trefferfolge war 1:0, 1:1, 1:2, 2:2, 2:3 und 3:3! Der letzte Treffer fiel erst in der Nachspielzeit! Aber eine Serie blieb: Der ASV konnte auch sein fünftes Heimspiel gegen Gunzendorf nicht gewinnen: 1:2, 2:3, 3:3, 2:4 und nun dieses 3:3! Torreich dafür allemal!

 

Um 16:02 Uhr pfiff Schiedsrichter Berthold Kestel dieses Spiel auf dem Hauptplatz an! Der ASV mit einem Blitzstart, denn nach gerademal 73 Sekunden überquerte der Ball die Torlinie der Gunzendorfer! Leo Hilfenhaus erkämpfte sich im Mittelfeld das Spielgerät, passte nach rechts außen auf Christian Schnörer, seine maßgeschneiderte Flanke landete bei Alexander Herbst, der aus 5m einköpfen konnte! Damit war das frühe 1:0 perfekt! Die ASVler danach mit zwei weiteren guten Chancen! In der 7.Minute stürmte Stefan Schnörer über links außen durch, sein Pass zu Leo Hilfenhaus, sein Schuss aus guter Position aber mit etwas zu wenig Fahrt und so kein Problem für den FSG-Torwart! Nach 20 Minuten war es Alexander Herbst mit einem kleinen Solo und dem Abschluss, aber der FSG-Torsteher mit einer Fußabwehr! Die Gunzendorfer konterten kurz darauf mit einem Doppelschlag! In der 24.Minute erzielten sie den 1:1-Ausgleich! Ein langer Diagonalpass in den Aufseßer Strafraum, 10m halblinks der Flachschuss am herauskommenden ASV-Torwart Thomas Hattel vorbei, der Ball Richtung ASV-Torlinie zulaufend und aus kurzer Distanz konnte Daniel Grohganz trotz noch durch zwei ASV-Abwehrspieler bedrängt einschießen! In der 28.Minute gar das 1:2! Es gab Eckball für die FSG, den ersten Schuss konnte ASV-Schlussmann Thomas Hattel noch parieren, der Ball blieb aber im Fünfmeterraum und da war erneut Daniel Grohganz zur Stelle und staubte ab! Damit drehten die Gunzendorfer das Spiel innerhalb von nur vier Minuten und führten jetzt mit 2:1 im Aufseßer Waldstadion! Der ASV beinahe mit dem 2:2 in der 32.Minute, nach einem Ballgewinn kam Stefan Schnörer aus 12m halblinks zum Schuss, den der Gunzendorfer Ballfänger mit einer guten Parade zur Ecke abwehren konnte! Eine Minute später ein Torwächtertausch beim ASV, verletzungsbedingt wurde Thomas Hattel von Christian Rether ersetzt! Das bisher ruhige und flüssige Spiel wurde in der 34.Minute kurzfristig etwas lauter, denn bei einem Laufduell kam ein Gunzendorfer Angreifer im ASV-Strafraum zu Fall und die Gäste forderten vehement einen Foulelfmeter, den man auch hätte geben müssen! Aber die Pfeife blieb stumm und die Gemüter legten sich dann auch wieder! Aber Glück für den ASV! Kein Glück, sondern Können in der 40.Minute, denn der ASV erzielte da den 2:2-Ausgleichstreffer! Ein Eckball wurde in der Mitte an die zweite Stange verlängert, da stand Stefan Schnörer, legte sich den Ball zurecht und hämmerte ihn mit voller Wucht aus 7m ins FSG-Gehäuse! Beim 2:2 blieb es dann bis zum Pausenpfiff, auch in der zweiminütigen Nachspielzeit passierte nichts mehr!

 

Pausen-Novum:
Zum ersten Mal seit der ASV in der Kreisklasse 2 Bamberg spielt, seit der Saison 2012/13, trafen beide Mannschaften in der ersten Spielhälfte doppelt ins Tor!
Das passierte im nun 104. KK-Heimspiel zum ersten Mal!

 

Um 16:58 Uhr ging´s wieder weiter! Diesmal die Gunzendorfer mit einem schnellen Treffer! In der 49.Minute schossen sie nach einem schönen, öffnenden Pass in die Spitze ihr drittes Tor! Jan Hanske schloss aus 12m überlegt ab! Nun stand es 2:3 auf der Anzeigetafel! Eine große Tormöglichkeit ließ der ASV in der 55.Minute liegen! Nach einem Einwurf spielten sich Thomas Schnörer und Stefan Schnörer über den linken Flügel durch, Stefan Schnörer passte fast von der Grundlinie in die Mitte zu Alexander Herbst, der dann aus 11m an der linken Stange vorbeischoss! Kein 3:3! Nun eine längere Zeit keine Torchancen für den ASV, das Bemühen war da, aber in die gefährliche Zone kam man nicht! Die Gäste auch nur bei einem Weitschuss in der 68.Minute gefährlich, den lenkte aber ASV-Schlussmann Christian Rether zur Seite ab! Die Aufseßer ließen aber nicht locker! In der 74.Minute gab es einen Freistoß aus 18m zentral für die Heimelf! Stefan Schnörer über die Mauer, aber der Gunzendorfer Torwächter war zur Stelle und hielt diesen Schuss! Kurz darauf eine Einzelaktion von Thomas Schnörer, der von der Strafraumkante abzog, aber erneut der Gäste-Torsteher auf dem Posten und lenkte den Ball noch um die Stange! Eine große Chance für die ASVler in der 80.Minute! Nach einem Freistoß kam Christian Schnörer aus 14m zum Schuss, der an der Torlatte landete, der Nachkopfball von Leo Hilfenhaus ging über die selbige! Die Zeit verrann und es lief bereits die Schlussminute! Da gab es nochmal einen Einwurf für den ASV in der gegnerischen Spielhälfte! Der Ball wurde in den FSG-Strafraum geworfen, wo schon dichtes Gedränge war, mit etwas Glück kam der Ball zu Leo Hilfenhaus, der plötzlich frei vor dem Gunzendorfer Gehäuse auftauchte und den Ball rechts zum 3:3 einschoss! Großer Jubel bei den Aufseßern, mit der letzten Aktion im Spiel wurde geradenoch eine Heimniederlage vermieden! Aufgrund der höheren Anzahl der Torchancen natürlich allemal verdient! So endete dieser sehr kurzweilige Vergleich mit einem 3:3-Unentschieden!

 

Der ASV Aufseß bleibt nach diesem Remis auf dem zehnten Tabellenplatz mit 34 Punkten und 54:46 Toren!
9 Siege - 7 Unentschieden - 12 Niederlagen stehen zu Buche!

 

Vorschau:
Sa., 18.05.19 um 18:00 Uhr beim RSV Drosendorf
Sa., 25.05.19 um 16:00 Uhr gegen den SV Weichendorf

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren