ASV Aufseß : FC Altendorf 1: 4 (0:2)

Der Tabellendreizehnte ASV Aufseß empfing zum ersten Rückrundenheimspiel den Tabellensiebten FC Altendorf. Dabei verlor der ASV klar mit 1:4 und kassierte seine vierte Niederlage in Folge. Damit verloren die Aufseßer beide Spiele gegen die Altendorfer, auch beim Hinspiel schossen sie vier Treffer (2:4). Nun hat der ASV zu Hause gegen Altendorf eine ausgeglichene Bilanz: 1 Sieg - 1 Unentschieden - 1 Niederlage.

Um 14:01 Uhr ging´s los. Torgefährlich nach sieben Minuten die Gäste, als ein Zuspiel von der Grundlinie zurückgespielt wurde, der Schuss landete bei einem Mitspieler an der Stange, dessen Abschluss geblockt wurde zu einem Eckball. Dieser Eckball war auch nicht ungefährlich, aus 3m kamen sie zum Schuss, aber ASV-Torwart Rainer Männlein wehrte ab zu einem erneuten Eckball. Dieser war auch nicht ganz ungefährlich, aber letztlich pflückte sich Rainer Männlein den Ball und die Eckenserie war zu Ende. In der 10.Minute eine weitere FCA-Chance, aus 16m abgezogen, aber verzogen. Nach einer Viertelstunde schnupperten wieder die Gäste an einem Torerfolg, hier landete ein Schuss von der Strafraumgrenze nur am Aufseßer Außennetz. Danach folgte eine längere Phase ohne Konstruktives auf beiden Seiten. Der ASV im Angriff weitgehend harmlos. Es passierte erst wieder etwas in der 34.Minute und das war ein Volltreffer. Aus ASV-Sicht auf der falschen Seite, denn die Altendorfer gingen in Führung. Am Aufseßer Elfmeterpunkt war ein größeres Gedränge, zweimal wurde ein FCA-Schuss geblockt, aber beim dritten Versuch erzielten sie den Treffer, aus 14m von Mamoud Amsari überlegt ins rechte Eck geschossen und es stand 0:1 im Aufseßer Waldstadion. 60 Sekunden später ein Freistoß für den FCA, dieser an der Mauer vorbei, aber ASV-Schlussmann Rainer Männlein auf dem Posten und parierte. Hier noch kein 0:2, aber in der 39.Minute war es dann doch soweit. Ein 24m-Schuss von Daniels Jakovlevs landete im ASV-Gehäuse und das 0:2 war nun Fakt und stand groß an der Anzeigetafel. Eine kleinere Chance hatten die Aufseßer in der 45.Minute, nach einem Freistoß von Martin Taschner kam Stefan Schnörer aus 8m zentral zum Kopfball, aber doch um einige Meter am Altendorfer Kasten vorbei. Pünktlich wurde zur Pause geblasen, die ASVler enttäuscht ob dieses Ergebnisses. Aber es war ja erst Halbzeit.

Halbzeit-Statistik:

Der ASV Aufseß spielt seit der Saison 2012/13 in der KK2 Bamberg!
In nun 115 Heimspielen ging er zum vierten Mal mit einem 0:2 in die Pause!
Die vier Spiele in der Übersicht:
1.Spiel: 11.11.2012 Aufseß - Heiligenstadt (Endstand 0:3)
2.Spiel: 16.11.2014 Aufseß - Wacker Bamberg (Endstand 0:4)
3.Spiel: 26.04.2015 Aufseß - Weichendorf (Endstand 1:2)
4.Spiel: 03.11.2019 Aufseß - Altendorf (Endstand 1:4)
Insgesamt ging der ASV zum 28x mit einem Rückstand in die Pause!
Hier die sechs unterschiedlichen Heimhalbzeitrückstände in der Übersicht:

·         0:1 14x

·         0:2 4x

·         1:2 3x

·         0:3 4x

·         1:3 1x

·         0:4 2x

Ab 14:55 Uhr rollte der Ball wieder. Eine gute Torgelegenheit zu Verkürzen hatte die Heimelf in der 49.Minute, als nach einem Eckball Leo Hilfenhaus einen Kopfballaufsetzer auf das Tor brachte, diesen parierte der Gäste-Ballfänger und lenkte den Ball über die Querstange. Ein Startsignal für eine Aufholjagd? Nicht wirklich, denn weitere Tormöglichkeiten blieben rar bzw. blieben aus. Wenn es Torannäherungen gab dann eher auf der anderen Seite, also vor dem ASV-Gehäuse. In der 51.Minute lenkte ASV-Torsteher Rainer Männlein einen 18m-Schuss noch um die Stange und in der 61.Minute flog eine Direktabnahme nur knapp an der anderen ASV-Stange vorbei. Der ASV zwar bemüht um den Anschlusstreffer, in der Luft lag er allerdings nicht. Dagegen in der 71.Minute der dritte Altendorfer Treffer. Ein langer Ball auf den linken Flügel, dann diagonal auf das ASV-Tor zusteuernd und aus 6m von Daniels Jakovlevs ins lange Eck eingeschossen zum 0:3. Kurzzeitig kam dann wieder etwas Hoffnung auf, denn in der 75.Minute verkürzte der ASV auf 1:3, ein 22m-Flachschuss von Patrick Neuner landete zunächst an der linken Stange und von dort über den Torwart hinter die Torlinie. Nur noch zwei Treffer Rückstand und noch eine Viertelstunde zu absolvieren. Im Fußball ist schon ganz anderes passiert, aber in diesem Spiel kam es zu keinem Schlussspurt und einer Aufholjagd, stattdessen in der 86.Minute die endgültige Entscheidung, als Michael Wiesheier aus 15m zentral das 1:4 markierte. Der letzte Höhepunkt war ein Ausschluss in der 87.Minute für den FC Altendorf, das hatte aber auf das Geschehen und das Ergebnis keine Auswirkungen mehr. Nach genau 90:00 Minuten war Schluss und der ASV musste im zehnten Heimspiel seine fünfte Niederlage schlucken. Oder im 17.Saisonspiel seine 11.Niederlage.

Leider hat die ASV-Presse keine besseren Nachrichten auf Lager.

Der ASV Aufseß ist nun in der Tabelle 14. mit 14 Punkten und 22:45 Toren, punktgleich hinter der DJK Königsfeld! Hinter dem ASV nur noch Buttenheim II (12 P) und Drosendorf (10 P)! Abstiegskampf wohl bis zum letzten Spieltag ...

Und: Bei allen drei genannten Mannschaften muss der ASV noch auswärts ran, seine drei Heimspiele hat er dafür alle gewonnen:

·         3:0 gegen Buttenheim II

·         2:1 gegen Königsfeld

·         3:0 gegen Drosendorf

Noch ist die Lage nicht hoffnungslos!!!

Die restlichen Spiele 2019:

So., 10.11. um 14:00 Uhr in Heiligenstadt
So., 17.11. um 14:00 Uhr gegen Merkendorf II
So., 24.11. um 14:00 Uhr in Königsfeld

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren